Dienstag, 1. Dezember 2015

Erdbeerkekse mit kandierten Erdbeeren




oder: bevor die „Weihnachtskekssaison“ beginnt, noch schnell ein paar ganz "unweihnachtliche" Kekse ;-))


Auf die Idee diese Kekse zu backen, bin ich ja eigentlich schon im Sommer gekommen. Wir waren am Alex bummeln und sind durch Zufall bei „La Cure Gourmande" gelandet. Ich hatte den Laden noch aus Straßburg in Erinnerung und war ganz überrascht ihn jetzt auch in Berlin zu finden.
Beim Eintreten in dieses "Süßigkeitenparadies", bekamen wir als Kostprobe einen Erdbeerkeks mit kandierter Erdbeere angeboten. Natürlich konnten wir nicht nein sagen und ich kann Euch sagen, das Aroma hat mich schlichtweg umgehauen. So was von lecker..hmmm..
Aber so gut wie die Kekse auch geschmeckt haben, wenn man den Preis sieht, vergeht einem so ein bisschen der Appetit. Ich finde den Laden ja wirklich super schön, aber..sorry...die Kekse und auch die vielen anderen Süßigkeiten sind für meinen Geschmack einfach viel zu teuer.
Das war für mich Ansporn genug, diesen Keks nachbacken zu wollen.


Ich habe ein Rezept für Vanille-oder Schokopuddingpulver Kekse genommen, es entsprechend abgewandelt und ich finde sie kommen dem Original schon ziemlich nahe.
Aber probiert es einfach selber aus..

Zutaten für ca. 17 Stück:

9 kandierte Erdbeeren 

180 g Butter 
80 g Puderzucker 
Inhalt einer halben Vanilleschote 
190 g Mehl 
2 Pck. Erdbeer-Puddingpulver (Dr. Oetker) 
1 TL Milch


Als erstes die kandierten Erdbeeren halbieren und beiseitestellen.
Anschließend die Butter mit dem Puderzucker und dem Inhalt der halben Vanilleschote verrühren.


Das Mehl mit dem Puddingpulver mischen und in drei Teilen unter die Butter-Zuckermischung rühren. Zum Schluss noch den TL Milch dazugeben und alles gründlich verrühren. Den Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Da ich nicht so lange warten wollte, habe ich den Teig einfach für ca. 20 Minuten ins Gefrierfach gepackt, geht auch ;-)


Aus dem gekühlten Teig kleine Kugeln formen, platt drücken, je eine halbe kandierte Erdbeere hineintun, Teig mittig drüber schlagen und vorsichtig zu einer Kugel rollen. Wer möchte kann noch ein Muster mit einer Gabel eindrücken.
Pro Teigkugel waren das bei mir übrigens ca. 25 - 27 Gramm.


Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad ca. 12 – 15 Minuten backen.

Vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen. Evtl. mit etwas Puderzucker bestreut servieren.


Ich bin jedenfalls von dem Erdbeeraroma total begeistert...Fast wie das Original ;-))


Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Boa, diese Kekse sind der Hammer! Ich finde die sooooooo mega lecker, dass ich die auf jeden Fall nachbacken werde. Ich denke ich nehme die gleich nach der Weihnachtszeit in Angriff. :-)

    Danke Lisa :-)

    Gruß Schnecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Schnecki, das freut mich total :-)) Ich finde die ja auch so super lecker...
      Werde sie in absehbarer Zeit sicher auch nochmal backen.

      LG Lisa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...