Mittwoch, 9. Dezember 2015

Liegnitzer Törtchen




oder: außen hui, innen „pupstrocken“

Man bin ich bedient über dieses Rezept. Ich hatte mir das irgendwann mal aus einer Zeitung kopiert und kann nur sagen: "nicht zur Nachahmung geeignet" ! Wenn ich alleine schon an die ganzen Zutaten denke, die ich darin versenkt habe (Oreangeat, gem. Mandeln, Kuvertüre, geröstete und gehobelte Mandeln, Risinen, Rum...usw.)...unglaublich..
Bei der Herstellung des Teiges fand ich ihn schon viel zu zäh und die angegebene Backzeit kam mir auch viel zu lang vor.
Hab die Törtchen daraufhin 15 Minuten eher aus dem Ofen geholt, hat aber trotzdem nichts genutzt. 
Aus lauter Verzweiflung hab ich sie anschließend noch mit Aprikosenmarmelade gefüllt/eingestrichen und nach dem trocknen mit Kuvertüre überzogen...aber alles vergeblich, sie sind und bleiben trocken.. Geschmacklich sind sie top, aber man braucht schon ganz schön viel Kaffee, um sie runter zu kriegen ;-)


Und als wenn ich es gewusst hätte, habe ich dann mal bei Dr. O. nachgeschaut, ob die nicht auch so ein Rezept haben...und Bingo...ich habe dort auch ein Rezept gefunden mit dem Tietel "Liegnitzer-Törtchen", nur das hier die Backzutaten und die Backzeit schon eher im richtigen Verhältnis zueinander stehen.
Ich weiß nicht, warum der Autor des Zeitungsartikels dieses Rezept so zum Nachteil verändert hat ? Wahrscheinlich sollte es nicht so direkt nach abschreiben aussehen und er hat hier und da einfach mal ein paar Gramm dazugegeben (beim Mehl waren es 100 g !) bzw. weggenommen...natürlich ohne es getestet zu haben. Er hat sogar einen Buchstaben im Titel vergessen, denn in der Zeitschrift hießen sie "Legnitzer Törtchen". Vielleicht kann er aber auch einfach nicht richtig lesen und schreiben...man weiß es nicht... ;-)

Dazu kommt noch, dass ich dieses Rezept eigentlich bei „Ich back´s mir“ zum Thema Honig einstellen wollte. Ich nehme mir nun schon seit ungefähr einem halben Jahr vor daran teilzunehmen, habe es aber bisher einfach nicht hinbekommen...und jetzt das... :-(

Aus diesem Grund werde ich das Rezept auch nicht posten, habe aber wenigstens ein paar schöne Bilder davon geschossen.. Nicht das Ihr noch denkt, ich wäre total untätig in der Vorweihnachtszeit gewesen. ;-)

Wer sie dennoch backen möchte, sollte das vielleicht lieber nach dem Rezept von Dr. O machen. Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob es wirklich funktioniert, habe sie nämlich nicht nochmal gebacken. Das müsst Ihr dann schon selber herausfinden ;-)  Hier geht’s zu dem Törtchen Rezept:  Liegnitzer Törtchen

Bilder der Produktion:



..aber ausgesehen haben sie doch super, oder ?? :-)

Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Liegnitzer Bomben kenne ich. Von denen habe ich gefühlte 1000 Stück gefertigt. Wahrscheinlich waren es sogar noch mehr. :-P
    Von Liegnitzer Törtchen dagegen habe ich noch nie gehört. Das mit dem Rezept ist wirklich super schade. Und mega ärgerlich. All die schönen Zutaten.
    Das Dezember-Thema lautet "Gefüllt". Dazu fällt dir bestimmt ein schönes Rezept ein und dann machst du eben da mit. Ich sehe für mich keinen Sinn, da teilzunehmen. Wobei gefüllt ja ein schönes Thema. Hätte da immer noch meine gefüllten Matcha Mini Gugl, die ich noch nicht gepostet habe. Oder jede Menge Biskuitrouladen. Oder Törtchen. Da gibt es echt viel. Bin gespannt, wofür du dich entscheidest. Deine Erdbeerkekse hätten da gut reingepasst. Ich hoffe, ich schaffe es nächste Woche, mal zum Alex zu kommen. Da gibt es bestimmt auch kandierte Erdbeeren.
    Ganz liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Dein Mitgefühl :-) Um die schönen Zutaten und den ganzen Arbeitsaufwand tut es mir auch echt leid.. Aber es war halt mal ein Versuch, den ich sicher nicht wiederholen werde ;-)
    Zu dem Theme "Gefüllt" muss ich mal in mich gehen, da wird mir sicher auch was schönes einfallen.
    In diesen französichen Keks-/Schoko-und Süßigkeitsladen musst Du unbedingt reingehen, wenn Du am Alex bist. Das erschlägt einen da drinnen regelrecht, soviel gibt es dort zu kaufen und zu sehen ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Alles Quatsch, die Dinger waren mega Lecker...;-))
    Das ist schon jammern auf hohem Niveau.
    K. St.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...