Donnerstag, 13. März 2014

Zarte Erdnuss Cookies




Damit Ihr auch wisst, was sich außer den Cranberry-Mohn Cookies noch in dem Gastgeschenk-Tütchen befand, hier das Rezept für die überaus leckeren Erdnuss Cookies:


Zutaten:

125 g Mehl
1 Eigelb                                                                              
50 Zucker (fein)
1 Prise Salz
100 g weiche Butter
2 EL Erdnussbutter soft
30 g gesalzene gehackte Erdnüsse
5 weiche Sahnebonbons

Als erstes habe ich die Erdnüsse in meiner kleinen Küchenmaschine zerhäckselt und die Sahnebonbons mit einem Messer in kleine Stücke geschnitten. Ist etwas mühselig, da sie doch ziemlich klebrig sind ;-)



Dann alle Zutaten, außer die Sahnebonbons, in eine Rührschüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mir hat er etwas zu doll geklebt und so habe ich noch eine Prise Mehl dazu getan. Zum Schluss die klein geschnitten Bonbons unterheben.



Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und mit viel Abstand auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren. Die laufen nämlich noch etwas auseinander.


Mit einer Gabel etwas flacher drücken, was gleichzeitig noch ein schönes Muster ergibt. Nun können sie in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen und müssen für ca. 10 Minuten gebacken werden. Wenn sie anfangen leicht braun zu werden, sofort aus dem Ofen holen.


Auch hier auf dem Blech erkalten lassen, da sie sehr mürbe sind und ansonsten einfach zu Staub zerfallen ;-) Nach dem auskühlen muss man zwar auch noch vorsichtig sein, aber sie halten dann wenigstens zusammen.

Dort wo sich die Sahnebonbons am Rand der Kekse befinden,  laufen sie übrigens etwas stärker auseinander. Ist aber nicht bei allen passiert und wen das stört, der lässt einfach die Bonbons weg. Schmecken tun sie auch so sehr gut ;-)



Ich habe sie „pur“ gelassen. Man könnte sie aber auch mit etwas Zartbitterschokolade verzieren. Ein wirklich sehr mürbes, erdnussiges Gebäck.


Eure LisaCuisine


Kommentare:

  1. Ja! Da sind sie! Danke schön für die Rezepte. Die Cookies, alle beide, haben mir sehr gut geschmeckt.
    Ich habe sie ja gleich auf dem Heimweg aufgenascht. :-) Eigentlich wollte ich nur mal abbeißen, um zu kosten ...
    Für deine Kürbis-Aktion wünsche ich dir viel Erfolg!
    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mari,

    danke für das Kompliment. Ich fand sie selber auch sehr lecker.

    Meine Kürbisse, bzw. zur Zeit noch die Töpfe, werden jeden Tag besprochen und begutachtet ;-) Bin mal gespannt wie lange es dauert, bis sie sich zeigen..

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...