Sonntag, 26. April 2015

Knusprige Erdnussbutter Kekse



oder: endlich mal ein wirklich  „Keksstempel“ taugliches Rezept, das auch schmeckt.

Also diese Kekse sind wirklich super. Nicht nur weil die Keksstempel auch nach dem backen noch super sichtbar sind, sondern weil sie auch noch sehr lecker schmecken.
Ihr wisst ja...Ich und Erdnussbutter, eine nicht enden wollende Liebe ;-))

Das Rezept habe ich übrigens in meiner losen Zettelsammlung gefunden, die ich mir so nach und nach aus dem Internet gezogen habe. Natürlich in der Absicht, alles mal abzuarbeiten bzw. zu backen.. Immerhin ein Zettel weniger... Naja, bei gefühlten 500 Rezepten nicht wirklich ein Fortschritt ;-)


Zutaten:
Alle Zutaten sollten übrigens Zimmertemperatur haben !

120 g Rohrzucker 
½ TL Salz 
1 Ei (m)
110 g Butter 
110 g Erdnussbutter 
220 g Mehl

Außerdem benötigt Ihr einen Keksstempel und ein Glas zum ausstechen der gestempelten Kekse. Dieses muss natürlich etwas größer als Euer Stempel sein ;-)

Zucker, Salz, Ei, Butter und Erdnussbutter gründlich miteinander verrühren, bis das ganze eine cremige Konsistenz hat.
Das Mehl nach und nach untermengen und aus dem Teig eine Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Da mir der Teig zu weich erschien, habe ich ihn über Nacht kühlen lassen.




Am nächsten Tag den Teig ca. 4 mm dick zwischen Frischhaltefolie ausrollen.
Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Jetzt kommt der Keksstempel zum Einsatz. Ich habe ihn dazu kurz in Mehl getaucht, etwas abgeklopft und in den Teig gedrückt. Ruhig etwas fester, damit ein schöner Abdruck entsteht. Vorsichtig vom Teig lösen und anschließend mit einem Glas, die gestempelten Kekse ausstechen und auf das Backblech legen.



In den Backofen schieben und für ca. 15 Minuten backen. Bei meinem Ofen war die Zeit perfekt und die Kekse kamen schön hellbraun aus dem Ofen.
Kurz auf dem Blech abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter legen.


Heraus kommen wunderbar mürbe, knusprige und erdnussige Kekse..


Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    hab so eben dieses leckere Rezept zubereitet.
    Jetzt ist erst mal Ruhezeit angesagt.
    Ich hab noch jeweils 40g weiße und dunkle schoki rein getan und im Nachhinein es gleich bereut, weil ich den Teig ja auswellen möchte. Jetzt muss ich mal schauen, wie das nachher klappt. Teig war relativ fest, auch etwas Chilli hab ich noch hin zugefügt :-) Kannst du mir verraten, wie viel Stück es ca. wurden?

    Liebe Grüße,
    Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Larissa,
    Deine Kration hört sich ja auch sehr lecker an. Bei mir waren es zwei Bleche voll. Ich würde mal sagen, so ca. 35 - 40 Stück.. Genau weiss ich es aber leider nicht.
    Auf jeden Fall viel Erfolg beim backen :-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...