Montag, 16. März 2015

Nougat Mini-Gugl


oder: doch nochmal Schokolade.. :-)

Wie Ihr sicher noch aus einem meiner älteren Posts *klick* wisst, stehe ich mit der Mini-Gugl Form so ziemlich auf dem Kriegsfuß ;-)...BIS JETZT... !!
Ihr werdet es nicht glauben, aber das hat sich seit meinen Besuch, in einem der Läden der Erfinderin des Mini-Gugl (Chalwa Heigl), total geändert. Über Weihnachten war ich kurz in München und habe mir eines der Geschäfte mal vor Ort angeschaut. Ich war in der Filiale in Schwabing und habe dort, einer wirklich sehr netten Verkäuferin, mein Leid geklagt. Erstens, dass sich die Mini-Gugl bei mir stetig weigerten aus der Form zu kommen und zweitens, dass die Konsistenz doch eher klitschig, also mehr Richtung Brownie geht. Und was soll ich Euch sagen: die müssen so sein !! Hätte ich ja auch selbst drauf kommen können, oder ? ;-)
Sie gelten ja schließlich auch als „KUCHENPRALINE“ und um ganz sicher zu sein, habe ich mir vor Ort ein 4er Päckchen Mini-Champagnergugl gekauft. Sie waren, klitschig, schwer und sehr, sehr lecker. Eben eine echte Kuchenpraline ;-)

Na nur gut, dass ich meine Mini-Gugl Form doch noch nicht aussortiert hatte. Natürlich wollte ich mein neues Wissen auch irgendwann ausprobieren und da eine ganz, ganz liebe Kollegin im März Geburtstag hat und sie Nougat liebt, habe ich die Chance ergriffen und Ihr diese leckeren Mini-Gugl gebacken. Ich habe mir zwar die Rezepte von Chalwa Heigl angeschaut, die bei der Silikonform dabei waren, konnte mich aber so richtig für keines davon entscheiden. Deshalb habe ich meine eigene Kreation daraus gemacht, indem ich die Zutaten verschiedener Rezepte ausgetauscht und auch etwas verändert habe. Ganz so, wie es meine Vorräte hergegeben haben.


Bei mir sind 18 Mini-Gugl und zwei kleine Gugl (7 cm) herausgekommen.

Zutaten:

80 g Sauerrahm 

30 g Nuss-Nougat (zimmerwarm) 
60 g Mehl 
60 g weiche Butter 
50 g Puderzucker 
1 Ei 
80 g Nutella 
60 g gemahlene Haselnüsse (geröstet) 
1 Prise Salz


Als erstes die Haselnüsse in einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, rösten. Das geht ganz schnell und duftet herrlich.. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.


Die weiche Butter mit dem Puderzucker und der Prise Salz aufschlagen. Das Ei dazugeben und eine ganze Weile rühren, bis die Masse schaumig wird. Bei mir hat das ungefähr knappe zwei Minuten gedauert.
Jetzt Nutella, Sauerrahm und das weiche Nuss-Nougat dazu geben und gründlich unterrühren.
Zum Schluss das Mehl und die Haselnüsse Portionsweise dazugeben.


In die mit flüssiger Butter ausgestrichenen Gugl Formen füllen. Ich habe den Teig in einen Gefrierbeutel gefüllt und eine kleine Ecke abgeschnitten. So kann man ihn besser dosieren.



Die Mini-Gugl habe ich ca.15 Minuten gebacken, die etwas größeren haben ca. 20 Minuten gebraucht. Besser eine Stäbchenprobe machen, dann kann nichts schief gehen.
Diesmal kamen sie nur so aus der Form geflutscht und ich war auch optisch/geschmacklich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 



Mein Fazit: Nussig, saftig, aber zergehen trotzdem auf der Zunge, sind super lecker und wirklich was für echte Nougatfans :-))




Wer jetzt noch Lust auf andere kleine Gugl-Rezepte hat, immer hier entlang:

Kleine Marmorgugel (diese sind in der etwas größeren 7 cm Form gebacken)


Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Auch wenn ich kein Nougat Fan bin, Mini-Gugls sehen einfach verführerisch aus und verleiten zum Probieren. Da würde ich wohl auch zugreifen. :-D
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und sie schmecken auch wirklich gut :-) Die werde ich auf jeden Fall nochmal backen.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Hallo Lisa,
    vielen lieben Dank für diese Köstlichkeit... deine "Eigen"-kreation war wir immer super lecker. Es tut mir auch ein wenig leid, aber die süßen Dinger habe ich gaaaaaaaanz alleine verputzt... das gibt dann wieder ne extra Runde auf dem Laufband ;-)
    Hab nochmal ganz ganz lieben Dank für deine Mühe...
    Liebe Grüße
    Quasselchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Quasselchen,
      vielen Dank für den lieben Kommentar. Habe ich doch seeeehr gerne für Dich gemacht. Freut mich natürlich um so mehr, dass sie Dir geschmeckt haben :-) So konnte ich der Mini-Gugl Form doch noch Ihre Chance geben ;-)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...