Mittwoch, 28. Januar 2015

Weißer "kalter Hund" mit Mandeln und getrockneten Aprikosen


Kaum hat das Jahr angefangen, steht auch schon der erste Geburtstag vor der Tür. Eine ganz liebe Kollegin, für die ich letztes Jahr die Himbeer-Mascarpone Torte mit Marzipan gebacken hatte, eröffnete wie immer die Geburtstagssaison.

Da ich mich im Moment anscheinend noch, wie fast immer um diese Jahreszeit, in meiner „Winterschlafphase“ befinde und dementsprechend faul bin, was das Backen betrifft, gab es diesmal keine Torte. Außerdem hatte sie zu Weihnachten ja eine tolle Küchenmaschine geschenkt bekommen und die wollte doch schließlich eingeweiht werden ;-)

Naja, so ganz ohne was, ging es dann irgendwie doch nicht und so habe ich ihr diesen leckeren kleinen "weißen Hund" kreiert. Gefüllt habe ich ihn mit den Zutaten Ihrer Lieblingsschokoladensorte, die es zur Zeit anscheinend leider nirgends im Handel gibt. 



Sie hat mir sogar ein kleines Stückchen zum Kosten und Fotografieren abgegeben. Ich fand ihn ganz schön lecker, auch wenn er natürlich sehr kalorienhaltig ist.
Genau das Richtige für den Winterspeck ;-)

Ihr benötigt dazu: 

ein paar gestiftete Mandel 
4 Butterkekse (Ihr wisst schon, die mit den ... Zähnen ;-))
100 g weiße Schokolade 
30 g Sahne 
25 g Butter 
4 klein geschnittene getrocknete Aprikosen

Einwegbackform 5 cm x 14 cm

Als erstes die Mandelstifte in einer Pfanne (ohne Fett) goldbraun rösten und auf einen Teller schütten, damit sie in der Pfanne nicht nachbräunen.


Die Aprikosen in kleine Stücke hacken.



Den Butterkeks vorsichtig zurechtschneiden, damit er in die ausgewählte Form passt. Am besten geht das mit einem Sägemesser. Einfach ohne Druck mit dem Messer den Keks langsam durchsägen.


Die Schokolade mit der Sahne und der Butter in einem Wasserbad schmelzen. Das Wasser darunter darf die Schüssel nicht berühren und auch nicht kochen, da die weiße Schokolade super empfindlich ist und sonst zu einem zähen Klumpen wird. Ich spreche da aus Erfahrung.. ;-)



Nun die dafür vorgesehene Form mit Frischhaltefolie auskleiden und etwas von der flüssigen Schokolade hineingießen. Zwei von den Butterkeksen drauflegen und mit ein bisschen Schokolade begießen. Die Hälfte der gerösteten Mandeln und Aprikosenstückchen darauf verteilen. Die letzten beiden Butterkekse drauflegen und mit der restliche Schokolade überziehen. 



Mit den übrig gebliebenen Mandeln und Aprikosen verzieren und vorsichtig in die Schokolade drücken. Die Form kurz auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich die Schokolade gleichmäßig verteilt. Zum Abkühlen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen und in schmale Scheiben schneiden.

Schmeckt wie eine kleine Praline mit Keksstückchen..


Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Hallo Lisa, hallo ihr lieben Leser,

    ich muss mich jetzt natürlich schämen, denn ich habe diesen Beitrag erst jetzt so richtig gelesen und dabei geht es doch um mich....Ich bin die liebe Kollegin mit der Küchenmaschine :-)

    Ich hoffe du verzeihst mir Lisa, dass ich erst jetzt zu meiner Schwärmerei von dieser Leckerei auf deinem Block komme....

    Es war das schmackhafteste und zugleich individuellste Leckerli, das ich je gegessen und geschenkt bekommen habe. Du hast, wie du selbst schon geschrieben hast, meine Lieblingszutaten zu einem super leckerschmeckenden kleinen, süßen "weißen Hund" verwandelt. Hierfür möchte ich dir nochmal danken :-)

    Mach weiter so und lass deiner Kreativität freien Lauf.... Wer weiß, auf welchen Hund wir dann noch so treffen werden ;-)

    Liebe Grüße
    Schnecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schnecki,

      viiiieeelen Dank für Deinen super lieben und netten Kommentar :-D
      Ist doch kein Problem...hauptsache er hat Dir geschmeckt ;-)

      Mal sehen, was meiner "kreativen Ader" in nächster Zeit noch so einfällt... ;-)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...