Donnerstag, 22. September 2016

One Pot Pasta



Oder: warum schmeckt sie mir eigentlich nicht ??

Man kommt ja mittlerweile an diesem Gericht gar nicht mehr vorbei. Sobald man ein Rezept mit Nudeln sucht, "plingt" auch schon "One Pot Pasta" auf.

Und warum schmeckt mir das nicht ? Ganz einfach: es wird alles nur gekocht...
Ich aber finde, das man Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne anbraten muss. Nur so entstehen die viel gerühmten "Röstaromen". Da kann man noch soviel Chili, Pfeffer, Salz und Kräuter dran tun, es ist und bleibt fad.
Ich würde die Zwiebeln, den Knoblauch und das Gemüse nächstes Mal in der Pfanne anbraten und anschließend mit den Nudeln kochen...Nur ist es dann keine "One Pot Pasta" mehr.


Weil man beim Kochen Zeit spart, verzichtet man dafür auf Geschmack ? Nee, ich will das nicht.

Ich weiß, das ich mir jetzt sicher den Zorn der Leute zuziehe, die davon ganz begeistert sind. 
Aber hey Leute, das ist auch O.K. Es muss ja schließlich auch verschiedene Geschmäcker geben, oder ? Wäre ja auch total langweilig, wenn wir alle das gleich mögen würden.

Für wen das lecker ist, bitte gerne. Für mich aber nicht ! 

Da es nicht meins war, werde ich hier auch kein genaues Rezept posten, sondern nur ein kurzen Überblick der Zutaten geben:


Zwei Möhren in dünne Scheiben geschnitten
eine gehackte Knoblauchzehe
frische Champignons in Scheiben geschnitten
ein paar halbierte Cocktailtomaten
eine Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten
eine Zucchini halbieren und in Scheiben geschnitten
mehrere Blätter Basilikum
getrocknete Chilischote
Pfeffer
Salz
Nudeln bzw. Spaghetti
Wasser



Alles zusammen in einen ausreichend großen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Solange köcheln, bis die Nudeln weich sind. Evt. noch etwas Wasser angiessen. Bei mir war das aber nicht nötig.

Na dann "Guten Appetit"...oder auch nicht ;-)


Eure LisaCuisine

Na immerhin sieht es ganz lecker aus ;-)



Kommentare:

  1. Liebe Lisa,
    Du hast soooo recht! Endlich mal jemand, der auch lieber mehr Geschmack und halt dann etwas mehr Arbeit hat/sich macht - denn viel mehr Zeit kostet es eigentlich nicht, schließlich können die Nudeln schon kochen während Zwiebeln, Gemüse etc. anbraten!
    VG, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, das Du das auch so siehst... und ich dachte schon, ich stehe mit meiner Meinung alleine da :-))

      LG Lisa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...