Dienstag, 22. Oktober 2013

Birnenkuchen mit karamellisierten Walnüssen


Eigentlich wollte ich ja nur einen ganz einfachen Birnenkuchen backen, um meine vielen Birnen aus dem Garten zu verarbeiten.
Daraus geworden ist dann ein Birnenkuchen mir karamellisierten Walnüssen. Sehr lecker !


Für den Rührteig benötigt Ihr: 125 g Margarine, 100 g Zucker, ½ Pck Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 200 g Mehl, 2 gestr. TL Backpulver.

Für das Karamell: 100 g Zucker, 80 g Walnüsse und etwas Wasser.

Außerdem 6 mittelgroße Birnen und eine 26er Springform oder ein kleines Blech.

Als erstes das Walnuss-Karamell herstellen, denn es muss noch gut auskühlen, damit ihr es in kleine Stücke hacken könnt. Ich habe die Masse einfach in den Kühlschrank gestellt, um das etwas zu beschleunigen.
Den Boden einer Pfanne mit Wasser bedecken und den Zucker dazugeben. Alles köcheln lassen bis der Zucker Farbe (hellbraun) annimmt. Die Walnüsse dazu geben und zügig unterrühren. Das muss wirklich schnell gehen, denn es wird sofort eine ziemlich zähe Masse. Wenn alle Nüsse mit der Karamellmasse bedeckt sind auf einen mit Alu-Folie umwickelten Teller geben und abkühlen lassen. Riecht schon fast ein bisschen nach Weihnachtsmarkt ;-)

Nun die Birnen schälen, vierteln und entkernen. Eine Birne davon in kleine Stücke schneiden, die wird später unter den Teig gehoben.
Für den Rührteig die Margarine mit dem Zucker/Vanillin-Zucker gut verrühren Dann die Eier einzeln je ca. ½ Minute unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig untermengen.

einfach saftig

Das Walnusskrokant mit einem großen Messer in Stücke hacken. Zwei Drittel davon mit der klein geschnittenen Birne unter den Teig heben. In eine Springform füllen und glatt streichen.


Die geviertelten Birnen aussen leicht einritzen und mit dieser Seite nach oben auf dem Teig verteilen. Das restliche Krokant darüberstreuen und leicht festdrücken.


Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 30 - 40 Minuten backen. Kann aber auch schneller gehen, deshalb immer mal zwischendurch die Stäbchenprobe machen.


Ich fand den Kuchen sehr lecker und er war raztfatz verputzt :-))


Eure LisaCuisine

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja, das war er auch..Könnte ich eigentlich auch mal wieder backen ;-)

      LG LisaCuisine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...