Montag, 16. September 2013

..und es "Mini-Gugelt" weiter



Ich habe mir, nach meinen etwas unbefriedigenden Backergebnissen mit Silikonformen, nun endlich ein 12er Mini-Gugel-Blechform gekauft (von Kaiser, Durchmesser pro Gugel 7 cm) und bin total glücklich damit. Kein festbacken mehr, super. Natürlich wurden sie auch gleich ausprobiert und die Silikonförmchen haben bei mir leider erstmal ausgedient..sorry..

sehen die nicht toll aus ? ;-))

Ausprobiert habe ich: Mini-Zitronen-Gugel und Mini-Schoko-Pflaumen-Gugel.
Ganz schön lecker und dabei ruck, zuck gemacht ;-)

Rezept für die Zitronen-Minis: 
Herausgekommen sind bei mir übrigens 7 Gugel (Durchmesser 7 cm).

Zutaten: 1 EL Zitronensaft, 1 TL Zitroback oder frisch abgeriebene Zironenschale, 1 Ei, 50 ml Speiseöl (z.B. Rapsöl), 1/2 Pckg. Vanillinzucker, 50 ml Mineralwasser, 45 g Zucker, 50 g Mehl, 1 TL Backpulver und eine Prise Salz.
Puderzucker zum bestäuben.

Gebacken werden sie für 7 - 10 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt) Ober-Unterhitze.

Das Ei mit Öl, Zitroback, Vanillinzucker, Mineralwasser und der Prise Salz von Hand mit einem Schneebesen gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben, über die angerührte Masse geben und zügig untermengen. In einen Gefrierbeutel füllen, kleine Ecke abschneiden und in die gefetteten (wer will kann sie, wie ich, zusätzlich noch mit etwas Mehl ausstreuen) Mini-Gugelförmchen füllen. Bitte nur zu ca. zwei drittel füllen, da sie noch etwas aufgehen.


Nun für 7 - 10 Minuten ab in den Ofen. In der Form auskühlen lassen, herausnehmen, mit Puderzucker bestäuben, fertig :-))




Rezept für die Schoko-Pflaumen-Minis:
Hier reicht die Masse für 7 - 8 Mini-Gugel.
Ich habe sie trotzdem auf die zwölf Förmchen verteilt. Sie sind dadurch zwar etwas flacher geworden, war aber auch O.K.

Zutaten: 75 g Zucker, 1 Ei, 1 EL Milch, 100 g Mehl, 2 TL Backpulver, 20 g Kakaopulver, 1 Tüte Vanillinzucker, 75 ml Speiseöl und 7 Zwetschgen/Pflaumen.
Puderzucker zum bestäuben.

Gebacken werden sie für 7 - 10 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt) Ober-Unterhitze.

Die Pflaumen entkernen, halbieren und in kleine Würfel schneiden.


Das Öl mit Vanillinzucker, Zucker, Ei, Milch und der Prise Salz von Hand mit dem Schneebesen verrühren.
Mehl mit Back-u. Kakaopulver zusammen auf die Zucker-Eimasse sieben, vorsichtig unterheben. Nun die klein geschnittenen Pflaumen untermengen und die Masse in die gut gefetteten Förmchen füllen. Kann ruhig bis fast zum Rand sein, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie durch den etwas schwereren Teig nicht ganz so doll aufgehen.

ruhig etwas mehr in die Förmchen füllen..
Für 7 - 10 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt) Ober-Unterhitze backen. Auskühlen lassen und aus den Förmchen lösen.


Lecker, oder ? Na dann schnappt Euch einen Mini-Gugel und genießt die kleinen süßen Versuchungen ;-)

Eure
LisaCuisine

Kommentare:

  1. Lecker, oder?? Ja, natürlich sehen die lecker aus! Und schmecken bestimmt auch so :)

    Für mich dann gerne die Zitronen-Minis! Da läuft mir das Wasser beim blossen Anblick im Mund zusammen. Waren sie auch schön saftig? Ich injiziere meinen Zitronenkuchen jeweils noch mit einer Zitronen-Zucker-Mischung, das wirkt wahre Wunder! Würde hier bestimmt auch gut schmecken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie waren wirklich schön saftig. Man muss allerdings bei der Backzeit sehr aufpassen..
      Das mit der Injektion ist wirklich eine gute Idee. Danke für den Tipp ;-))

      LG LisaCuisine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...